Donnerstag, 9. Oktober 2014

Pizzzaaaaaa


Meine Lieben,

Pizza geht immer, oder? Leider musste ich hier im „Exil“ die Erfahrung machen, dass das nicht immer gilt…. Mal ist der Pizzateig zu dick und schmeckt nach Nichts, mal gibbet Dosen-Champignons, kein Knoblauchöl, Emmentaler und viele weitere „nette Besonderheiten“, die ich schmerzhaft erfahren musste ;-)

Was tun? Seit einigen Jahren besitzen wir einen Pizzastein aus Schamott und eigentlich war ich von meiner Homemade-Pizza echt begeistert. Bis wir bei Freunden waren... Dort musste ich "schmerzhaft" erfahren, dass es immer noch besser geht. Das Geheimnis unsere Freunde ist der Backofen: Deren Schamott-Pizzastein wird direkt mit dem Backofen verbunden und somit auch direkt beheizt. Ein Wahnsinnsgerät!!! Zu Hause gab es dann für eine lange Zeit keine Pizza mehr...

Nachdem ich im Exil des Öfteren mit Pizza auf die Nase gefallen bin und ich ja vorher nur noch beim „Lieferservice Freunde H.“ selbstgemachte Pizza geschlemmt habe, musste ich mich nochmal etwas intensiver mit der Thematik auseinander setzen und  siehe da, die neue Bleibe ist mit einem meiner neuen besten Freunde von der Vermieterin ausgestattet worden. Es ist nicht das Exemplar unserer Freunde, aber hat ein Rohr, das gute 280 Grad erreichen kann und somit viel heißer wird, als mein alter Ofen. *Freudentanz*  Es kommt bei diesen Steinen wirklich auf die Temperatur an.  

Solltet ihr einen Backofen haben, der mindestens 270 Grad erreichen kann, würde ich euch den Kauf von so einem Stein echt empfehlen. Die Dinger gibbet schon ab ca. 15 Euro aufwärts und sie sind ihr Geld echt wert. Hier habe ich meinen Pizzastein* gekauft.


Ach, nun zum eigentlichen Thema:

Mein Pizzateigrezept für euch ;-)

275 g Mehl

20 g Hefe

ca. 125 ml Wasser

1 TL Salz

2 TL Zucker

1 EL Olivenöl

Die Hefe vorab im lauwarmen Wasser auflösen. Dann alle Zutaten zu einem festen Hefeteig verarbeiten. Geht per Hand, aber auch wunderbar mit einer Küchenmaschine. Der Teig wird nicht super weich, aber auch auf gar keinen Fall fest. Das Ganze abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Danach könnt ihr den Teig ausrollen.

Die Menge reicht für 2 Pizzen mit einem Durchmesser von ca. 26 cm. Der Teig ist dann "normal" dick. Normalerweise rolle ich ihn aber auf ca. 30 cm aus, weil hauchdünn schmeckt mir am Besten, dann passt ja schließlich auch mehr Käääääääse drauf ;-)

Dazu passt wunderbar meine Tomatensauce. Damit bestreicht ihr natürlich als erstes die ausgerollte Pizza. Dann kommt bei uns auf die Soße ein Käse-Mix aus frischgeriebenem Mozarella und Parmesan (70 / 30 Prozent). Oben drauf dann einfach Belag nach Lust und Laune verteilen. Mein Mann hatte eine Pizza mit italienischer Salami, Gorgonzola und Zwiebeln.

Habt ihr einen Pizzastein? Wie belegt ihr eure Pizza??? Kunterbunt und üppig? Ich stehe seit Ewigkeiten auf Schinken, Zwiebel, Pilze und dick Knofi ;-)
 

Joote Hunger,

Katharina 

Ps.: Fragen? Immer her damit ;-)  
 
 
* = Affiliatelink

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen