Mittwoch, 24. September 2014

Minne nöi beäste Frönd - ein Traum wird wahr

Meine Lieben,

zuerst wollte ich euch an dieser Stelle mein Muffinrezept präsentieren, aber irgendwie bin ich wohl vom Thema abgekommen ;-) Seht selbst:

In meinem Post niederrheinisches Weck hatte ich ja geschrieben, dass mir seit kurzem eine kleine Küchenmaschine zur Verfügung steht. Wirklich zufrieden war ich allerdings nicht und dann war auch noch der Kabeleinzug defekt und das Ding ging mal ganz spontan zurück.

Am vergangen Sonntag stieß ich dann bei Ebay-Kleinanzeigen auf eine gebrauchte KitchenAid, die allerdings "nur 2 Mal" benutzt wurde... Ob das wirklich stimmt??? Ich nahm Kontakt zu dem guten Herrn auf, stellte 100 Fragen und handelte schon am Preis rum. Schnell meinen Mann ins Auto gepackt und hingefahren, um erst mal zu gucken. Hätte ja auch sein können, dass der gute Herr mir eins vom Peärd erzählt... Was soll man sagen, der Mann hatte das Teil vor 2 Jahren für seine Prumm gekauft, und diese wusste nichts damit anzufangen... Also wirklich nur 2 Mal benutzt und kaum Gebrauchsspuren. Jeder Jeck ist anders. Mein Glück in diesem Fall, da ich jetzt stolze Besitzerin einer KA nebst super viel Zubehör bin. Und das Beste ist, dass es ein mega Schnäppchen war. Manchmal muss ich auch einfach Glück haben. :-) 
 
Wieder zu Hause angekommen, wurde erst mal alles desinfiziert und gespült.  Natürlich musste der nöi beäste Frönd sofort getestet werden und schnell wurden noch mal eben Waffeln gebacken. Ich kann nur sagen:  Ein Träumchen mit Mandeln, Zimt und geklauten Äpfeln - auf dem städtischen Grund nebenan stehen 2 Äpfelbäumchen, hatte doch am Sonntag keine da ;-)

Da Waffeln frisch sein müssen und man die nicht mitnehmen kann, habe ich dann das Waffelrezept in ein Muffinrezept verwandelt und siehe da: Echt lecker!!!

Da meine Einleitung soooo lang geworden ist, geht es jetzt hier zum Muffinrezept ;-)


Joote Hunger,
 
Katharina
 
Ps.: Fragen? Immer her damit ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen